Vakuumtechnik


Die Verarbeitung des Domingmaterials kann durch Verwendung der Vakuumplatten verschiedener Größen deutlich vereinfacht werden. Sowohl bei der Dosierung als auch bei der Aushärtung des Domingmaterials erfolgt die Fixierung der Folie ohne Verwendung eines Sprühklebers.

Die Vakuumplatten nehmen die zu beschichtende Folien auf und sichern durch den Unterdruck eine feste und ebene Auflage während des gesamten Arbeitsablaufes. Nach dem Dosieren des Domingmaterials können die Folien mit den Vakuumplatten direkt in das Lichthärtegerät gelegt werden. Die Vakuumplatte ersetzt damit andere komplizierte Haltevorrichtungen sowie den Sprühkleber, der zur Verschmutzung der Rückseite der Folien führt. Im Ergebnis dessen können die Folien klebefrei verpackt und verschickt werden. Bei Bedarf kann jedoch auch eine Zwischenlagerung im Regal ebenfalls unter Vakuum erfolgen.
Mit dem speziellen Vakuumregal ergibt sich eine leichte Handhabung der Vakuumplatten, da sie sich mühelos in die Fächer ein- und rausschieben lassen. Dieses ermöglicht eine sehr platzsparende Zwischenlagerung von bis zu fünf Vakuumplatten, als auch einen perfekten Schutz gegen Schmutz und Schäden.
Die benötigte Vakuumpumpe erzeugt den notwendigen Unterdruck zur Fixierung der zu beschichtenden Folie auf der Vakuumplatte und sichert damit eine feste und ebene Auflage während des gesamten Arbeitsablaufes des Domingprozesses.

Bildschirmfoto 2016-09-14 um 13.20.34abstand_onlinekatalogeBildschirmfoto 2016-09-14 um 13.20.49abstand_onlinekatalogeBildschirmfoto 2016-09-14 um 13.21.00

Dokumentation



Bildschirmfoto 2016-09-12 um 14.21.28 Vakuumtechnik